Der Winter

"There´s winter and the season without snow!" ... naja - etwas übertrieben ist dieses
hiesige Sprichwort schon, aber im Vergleich zum "deutschen Durchschnittswinter" ist
ein Fünkchen Wahrheit dran. Der erste (richtige) Schnee fällt Mitte Oktober und bleibt
uns dann bis zum Mai erhalten. Der letzte Winter war so extrem, dass teilweise bis
zu 2m Schnee lagen, was für diese Gegend in der Regel eigentlich unüblich ist.

Wir mögen den Winter. Die Kälte (bis -35°C) macht uns und den Hunden nichts aus.
Warm eingepackt hält man die trockene Kälte prima aus und der heiße Tee in der
warmen Hütte lässt sich noch gemütlicher geniessen wenn draussen am Fenster
Eisblumen wachsen. Morgens, nach einem harten Frost, hat sich die gesamte Um-
gebung in ein wahres Glitzermeer verwandelt und man fühlt sich wie im Märchenland.
Nachts tanzen dann die Nordlichter in den wunderbarsten Farben - einfach magisch!

Eine etwas andere Erfahrung ist dagegen das wenige Tageslicht von Anfang Dezember
bis Ende Januar. Morgens fängt es um ca 9 Uhr an zu dämmern - gegen 10 Uhr lugt die
Sonne dann endlich über´n Berg! Am Abend verschwindet sie um 15:30 hinter´m Atlin
Mountain (Foto linksunten). Eine Stunde später ist es dunkel.
Wir empfinden den Tageslichtunterschied im Vergleich zu Deutschland dennoch nicht
allzu gravierend und haben uns die kurzen Tage weitaus schlimmer vorgestellt. Die
wunderbare Winterwunderland entschädigt für alles!

Frühling

Sommer

Herbst

Winter
Familie Keggenhoff      •      PO Box 482      •     V0W 1A0 Atlin      •      Canada      •   Phone (001) 206-201-2526    •    

                              Home              Über uns            Unsere Hunde             Atlin               Wildlife             Klima               Infos              Gästebuch               NEWS